Kategorien
Übers Leben

Krise

Einen geliebten Menschen zu verlieren, vielleicht sogar den meist Geliebten, oder vielleicht nur für eine kurze Zeit mit der Gewissheit zu leben, dass dem so ist, oder bald so sein wird, ist ein Umstand den ich niemanden wünsche. Und doch trifft jeden einmal irgendwann und irgendwie so eine Situation. So auch euren Carl Brandauer letzte Woche.

Alles verging und schneller als vermutet und mit überraschenden Erkenntnissen und Lösungen Doch die vielen Stunden der Ungewissheit haben Spuren hinterlassen. So ganz bin ich über all dieses noch nicht hinweg.

Ein freundlicher Pfarrer den ich gut kenne sagte einst in einer Predigt: „Wir müssen alle irgendwann einmal leiden!“ An diese Worte erinnere ich mich im Moment. Soviel ist sicher.

Es gibt eine ganze Menge netter Dinge, viel zu lange unausgesprochen, die jetzt ans Tageslicht kommen und gesagt werden. Jetzt, solange noch Zeit ist. Zeit, dieses unbekannte Wesen. Wir tun so als lebten wir für immer. Tun wir nicht. Wenn ihr etwas zu sagen habt, sagt es baldigst. Vielleicht gibt es keine weiteren Gelegenheiten mehr in Kürze, denn Überraschungen sind genau das, Überraschungen. Und sie erscheinen wenn man es am wenigsten braucht oder erwartet.

Ich lasse im Moment erst recht los von kleinlichen Ärgernissen und Streitereien. Und verzeihen ist auch nicht schlecht, solange das noch geht. Zu lösen und entschärfen während es noch möglich ist. Es befreit und man bereut einmal vielleicht weniger, es nicht versäumt zu haben, wenn die Stunde schlägt.

Ich schrieb vor ein paar Wochen vom Los Lassen und Im Moment Leben. Ich werde es jetzt nochmal nachlesen. Überhaupt gibt es jetzt viel zum nachdenken. Wer weiß, vielleicht werde ich in Kürze darüber schreiben.

Bleibt gesund und bis die Tage

Eine Antwort auf „Krise“

Ja, so ging es mir letztes Jahr im Dezember. Da starb ein Freund aus Teenagertagen ganz plötzlich. Wir hatten uns uns nicht mehr viel gesehen – nur noch auf Beerdigungen. Ich war froh, dass ich noch ca. ein Jahr zuvor eine Begegung gesucht hatte, die nicht auf einem Friedhof statt fand.

Schreibe einen Kommentar zu dirk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.